Press Release: Asteroid Day ist bereit, rund um die Uhr zu rocken

Lerne am 30. Juni alles über Asteroiden!

asteroid day asteroiden press release 30. Juni

LUXEMBURG, SILICON VALLEY — Für den Asteroid Day am 30. Juni 2017, dem Jahrestag des Tunguska-Ereignisses, bei dem 1908 in Folge eines Asteroidenimpakts in Sibirien (Russland) über 2000 Quadratkilometer (770 Quadratmeilen) Waldfläche verwüstet wurden, sind weltweit über 700 Events in 190 Ländern geplant.

Asteroid Day wurde 2016 von den Vereinten Nationen als internationaler Tag der Bildung anerkannt, um die Öffentlichkeit auf Asteroiden und deren Rolle in unserem Sonnensystem aufmerksam zu machen und auf die Notwendigkeit hinzuweisen, Wissenschaft und Technologie zu nutzen, um unser Wissen und die Fähigkeit, die Menschheit vor gefährlichen Einschlägen zu schützen und zukünftige Erkundungsmissionen zu vereinfachen.

Veranstaltungen zum Asteroid Day finden auf allen fünf Kontinenten statt und zählen dieses Jahr bedeutende Weltraumbehörden zu ihren Teilnehmern: Die Europäische Weltraumorganisation (ESA), die Japanische Weltraumforschungsbehörde (JAXA) und die NASA, die nationale Aeronautik- und Raumfahrtbehörde der Vereinigten Staaten von Amerika, wo jeder Tag Asteroid Day ist. Veranstaltungen für alle Altersgruppen werden in Wissenschaftszentren, Planetarien, Observatorien, Museen, Schulen, Theatern, Bibliotheken, Stadthallen und öffentlichen Plätzen stattfinden. Die meisten Events sind frei zugänglich und können auf der Asteroid Day Weltkarte auf unserer Webseite eingesehen werden.

REGIONALE VERANSTALTUNGEN
Vollständige Liste http://www.AsteroidDay.org
Deutschland Liste http://www.neoshield.eu/asteroid-day-deutschland-2017/

Tucson, Arizona, USA: University of Arizona (UA), Flandrau Science Center and Planetarium, 27. Juni: Meteorite Man Geoff Notkin vom Science Channel veranstaltet eine wichtige Konferenz mit fünf führenden UA Asteroiden-Forschern: Dante Lauretta, Projektleiter für NASAs OSIRIS-REx Mission und Professor am Lunar and Planetary Laboratory, Eric Christensen, Direktor, Catalina Sky Survey for Near-Earth Objects und Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Lunar and Planetary Laboratory, Heather Enos, Stellvertretende Projektleiterin der OSIRIS-REx Mission, Vishnu Reddy, Assistenzprofessor am Lunar and Planetary Laboratory, Daniella DellaGiustina, Image Processing Lead der OSIRIS-REx Mission. Am Wochenende des 30. Juni: Das Flandrau Science Center & Planetarium der Universität Arizonas organisiert besondere Veranstaltungen über Asteroiden und die OSIRIS-REx Mission, Asteroiden Planetarien Shows und Ausstellungen über Asteroiden für die Öffentlichkeit. Mehr Informationen unter: www.flandrau.org.

London, Vereinigtes Königreich: Imperial College. Asteroid Day wurde in London mitbegründet. Debbie Lewis, Stellvertretende Vorsitzende des Asteroid Day Fachgremiums und Spezialistin für Risiko, Krisen und Disaster Management empfängt Helen Sharman, die erste britische Astronautin, Clemens Rumpf, Dr. Simon Green, Jerry Stone, Denis Pellerin, Peter Birtwhistle, Jonathan Tate, und Prof. Lewis Dartnell.

Barcelona, Spanien: Centre Cultural Terrassa. Ein Programm das darauf ausgerichtet ist, gefährliche Asteroiden von Katalonien, Spanien aus zu überwachen. In Zusammenarbeit mit Òmnium Cultural, Agrupació Astronòmica de Terrassa (AAT), Institut de Ciències de l’Espai (ICE), Consejo Superior de Investigaciones Científicas (CSIC) und dem Institut d’Estudis Espacials de Catalunya (IEEC) organisiert.

Posen, Polen: Der Bürgermeister der Stadt Posen, Herr Jacek Jaśkowiak wird dem Asteroid Day Poland Regional Coordinator Tomasz Kluwak eine Auszeichnung für seine Arbeit bezüglich der Aufklärung der Öffentlichkeit über Asteroiden überreichen. Kluwak hat Veranstaltungen in und um Posen und Warschau herum koordiniert, darunter astronomische Observatorien, ein Konzert und ein tolles Event im Park! Über 1000 Studenten werden erwartet.

Madagaskar: HABAKA Innovation Hub. Veranstaltet von Haikintana Astronomy, um Aufmerksamkeit für das SKA international project am American Center Madagascar in Antananarivo zu schaffen, die Veranstaltung beinhaltet Bildungsprogramme und Aktivitäten und eine spezielle Sternbeobachtung nachts.

Israel (mehrere Städte): “Fire from the Sky” Vorlesung vom Asteroid Day Israel Regional Coordinator Victor Bar bei der Israeli Astronomical Association im Giv’atayim Observatorium, dem ältesten Observatorium Israels und der Basis der israelischen Amateurastronomen. Zwei weitere Events zum Thema Asteroiden werden in Netanya und Yarka stattfinden.

Pakistan (mehrere Städte): Organisiert von Mohammad Iftekhar Yezdani, Journalist und Ingenieur. Findet im Freien statt und beinhaltet: den Asteroid Day Walk, eine Kunstausstellung, Vorträge, Abspielen von Vorträgen, die im Voraus aufgenommen wurden und abschließend Sternbeobachtungen nach Sonnenuntergang. Des Weiteren sind auch Streams in den Sozialen Medien und ein Livestream von RameQamar, einen Online Weltraummagazin geplant

Mexiko-Stadt. Mexiko:  María Guadalupe Cordero, Professorin für Geologie und Planetenatmosphäre an der National Autonomous University of Mexico, organisiert in Zusammenarbeit mit SOMA (Mexikanische Gesellschaft für Astrobiologie) sechs Vorträge über Asteroiden und bereitet Lehrmaterial vor, das in drei Museen und Planetarien um Mexiko-Stadt vorgestellt werden wird.

Lincoln, Nebraska, USA: 29. Juni, am University of Nebraska College of Law Space, Cyber, and Telecommunications Law Program und im University of Nebraska State Museum, Morrill Hall. Sonderveranstaltung, die von Professor Frans von der Dunk, einem Originalunterzeichner der Asteroid Day Deklaration eröffnet wird. Anschließend ein kurzer Vortrag von Elsbeth Magilton, Program Executive Director, und zwei Vorführungen: “Firefall” und “B612 Asteroid Show”.

ASTEROID DAY “LIVE”

Asteroid Day LIVE ist die erste 24-Stunden-Liveübertragung über die Gefahr, die von Asteroiden ausgeht. Produziert vom neuen Broadcasting Center Europe (BCE) Studio bei RTL City, Luxemburg, dient das Programm am 30. Juni als Plattform für die erste weltweite Diskussion über Asteroiden. Gastgeber ist der britische Physiker, Schriftsteller und BBC Berichterstatter Brian Cox. Zu den Teilnehmern zählen Top-Wissenschaftler, Technologen und Forscher der Planetenwissenschaften, wie z.B. die NASA Astronauten Rusty Schweickart, Ed Lu und Nicole Stott, die ESA Astronauten Michel Tognini, Jean-François Clervoy, der erste rumänische Astronaut und Präsident der ASE Dorin Prunariu, UN COPUOS, die Astrophysiker und Planetenwissenschaftler Susan McKenna-Lawlor, Julia De Leon, Mark Boslough, Patrick Michel, Besitzer und CEO von OHB SE Marco Fuchs und Etienne Schneider, Stellvertretender Premierminister Luxemburgs.

asteroid day asteroiden press release 30. Juni

Asteroid Day LIVE wird am 30. Juni weltweit über das SES Satellitennetzwerk ausgestrahlt und kann auf abonnierten Lokalsendern und der Asteroid Day Webseite verfolgt werden. Medien können den Feed vom Satelliten herunterladen oder bei Asteroid Day Streaming-Zugang anfragen. Richten Sie Ihre Emails an grig@asteroidday.org Den Zeitplan für die Ausstrahlung in ihrer Gegend finden sie hier. Das Program wird von Grig Richters produziert, dem Mitbegründer von Asteroid Day und Produzenten und Regisseur von 51 Degrees North, einem Dokumentarfilm über einen fiktionalen Impakt über London. Sponsoren sind OHB, BCE und die luxemburgische Regierung, die Hauptsponsoren von Asteroid Day. Das vollständige Programm der Liveübertragung aus Luxemburg ist hier einsehbar.

Discovery Channel

Der Discovery Channel, Asteroid Days primärer Medienpartner, hat 2 Sondersendungen produziert, die am 30. Juni weltweit ausgestrahlt werden: “How to Survive an Asteroid Impact” (Wie man einen Asteroidenimpakt überlebt) und ein dreiminütiges Virtual Reality Video, das dem Zuschauer einen Einblick in die Risiken eines Asteroiden gibt, was Wissenschaftler tun, um unseren Planeten zu schützen und wie Zuschauer sich verhalten sollten, falls ein Asteroid auf Kollisionskurs mit ihrer Stadt wäre.

Scientists Rock

Eine sieben-teilige Serie, die die Menschen vorstellt, die daran arbeiten, uns vor Asteroiden zu schützen. Sprecher ist der berühmte Astrophysiker Neil deGrasse Tyson. Weitere Teilnehmer der Serie sind der UK Astronomer Royal, Lord Martin Rees, Dr. Brian May, Peter Gabriel, zahlreiche Astronauten und Asteroiden-Experten.

asteroid day asteroiden press release 30. Juni

100X ASTEROIDEN DEKLARATION

Zentraler Bestandteil von Asteroid Day ist die 100x Deklaration, die eine hundertfachen Anstieg in der Erkennung und Überwachung von Asteroiden fordert. Aktuell von über x Leuten weltweit unterzeichnet, setzt sich die Deklaration als Ziel, „die Herausforderung der Menschheit, die Sicherheit unserer Familien und die Erhaltung unserer Lebensqualität auf der Erde für die Zukunft zu sichern.“ Die Deklaration ist online zugänglich und kann von allen unterschrieben werden, denen am Fortschritt der Erforschung und Technologie von Asteroiden liegt.

ÜBER ASTEROID DAY

Asteroid Day wurde 2014 von Dr. Brian May, Astrophysiker und Lead-Gitarrist der Rockband Queen, Danica Remy, Präsidentin von B612, dem Apollo Astronauten Rusty Schweickart und dem deutschen Filmemacher Grig Richters gegründet. Asteroid Day findet jährlich am 30 Juni statt, um an den Jahrestag des größten Asteroidenimpakts in der Geschichtsschreibung zu erinnern. Beim Tunguska-Ereignis wurden über 2000 Quadratkilometer Waldfläche zerstört, eine Fläche einer größeren Metropolregion heute. 2016 haben die Vereinten Nationen, Asteroid Day als einen internationalen Tag der Bildung anerkannt, um das Wissen über Asteroiden zu fördern. Zu den Gründungspartnern zählen: Die Association of Space Explorers, B612 und der Discovery Channel und globale Sponsoren sind unter anderem: OHB, SES, BCE und die luxemburgische Regierung.

OHB SE ist der Hauptsponsor von Asteroid Day LIVE: „Asteroiden sind Himmelsobjekte die alle, junge Menschen und erfahrene Forscher, faszinieren”, meint Marco Fuchs, Besitzer und CEO von OHB. „Die Erde vor Asteroidenimpakten durch den Einsatz von speziell dafür vorgesehenen Satelliten zu schützen und die zukünftige kommerzielle Ausbeutung von Asteroiden durch Rohstoffabbau stellen globale Bestrebungen für kommende Generationen dar. OHB ist stolz darauf zur Vorbereitung dieser Möglichkeiten mit eigenen technischen Entwicklungen und Investitionen beizutragen.“

SOZIALE MEDIEN: Mach mit beim Gespräch am Asteroid Day:

TWITTER: @asteroidday #AsteroidDay, #AsteroidDayLive, für Deutschland: #AsteroidDayDE
FACEBOOK: www.facebook.com/AsteroidDay #AsteroidDay, #AsteroidDayLive, für Deutschland: #AsteroidDayDE
YOUTUBE: www.youtube.com/user/asteroidday

MEDIA KIT, inklusive Zitaten von Unterstützern und Partnern, Fotos, Videos, und BROLL sind im  Asteroid Day Newsroom erhältlich.

MEDIA KONTAKT: pr@asteroidday.org

Asteroid Day Deutschland 2017

asteroid day deutschland asteroiden tag VeranstaltungenAsteroid Day ist eine globale Sensibilisierungskampagne in der Menschen aus der ganzen Welt zusammenkommen, um über Asteroiden und die möglichen Konsequenzen eines Einschlags auf der Erde zu lernen. Gleichzeitig wird aber auch dargestellt, was wir tun können um unseren Planeten, Familien, Gemeinschaften und zukünftige Generationen vor zukünftigen Asteroiden-Einschlägen zu schützen. Asteroid Day wurde im Jahr 2014 von Dr. Brian May, dem Astrophysiker und Leadgitarristen für die Rockband Queen, Danica Remy, leitende B612 Geschäftsführerin, Apollo Astronaut Rusty Schweickart und dem deutschen Filmemacher Grig Richters gegründet. Der Asteroid Day findet jedes Jahr am 30. Juni statt, dem Jahrestag des größten bekannten Einschlags eines Asteroiden in den letzten 200 Jahren in der sibirischen Tunguska, wobei über 2.000 km² verwüstet wurden. Berlin zum Vergleich als flächengrößte deutsche Stadt besitzt nur eine Ausdehnung von 892 km². Im Dezember 2016 wurde der 30. Juni offiziell von den Vereinten Nationen als Internationaler Asteroiden Tag anerkannt.

asteroid day deutschland asteroiden tag VeranstaltungenNEOShield-2 ist der offizielle Partner des Asteroid Day Deutschland und koordiniert die Aktivitäten deutschlandweit. NEOShield-2 ist ein Forschungs- und Entwicklungs-Projekt im Rahmen des EU-Programms Horizon 2020 und zielt darauf ab die nötigen Technologien und Konzepte zu entwickeln, um mithilfe von Raumfahrtmissionen potentiell gefährliche erdnahe Asteroiden und Kometen auf Kollisionskurs mit der Erde abzulenken. Ferner entstehen Technologien zur präzisen Vermessung solcher Ablenkvorhaben und für Untersuchungen auf der Asteroidenoberfläche. Darüber hinaus werden astronomische Beobachtungen, Modellierung, Simulation und physikalische Charakterisierung von erdnahen Objekten mit dem Ziel durchgeführt, unser Verständnis ihrer physikalischen Eigenschaften zu verbessern. Die Entwicklung einer europäischen Strategie für zukünftige Forschungs- und Missionsfragen in diesem Kontext steht ebenfalls auf dem Programm. Insgesamt besteht das NEOShield-2 Team aus 11 europäischen Partnern unter Koordination von Airbus in Friedrichshafen am Bodensee.

Sehen Sie hier eine Nachricht von Grig, Mitbegründer des Asteroid Day, an Sie:

Für den diesjährigen Asteroid Day unterstützt NEOShield-2 mehrere Veranstaltungen in ganz Deutschland, unter anderem öffentliche Vorträge und Präsentationen, Workshops, Filmvorführungen und auch live-Beobachtungen von Asteroiden. Hier finden Sie die vollständige Liste der Veranstaltungen in Deutschland:

DatumUhrzeitOrtVeranstaltungKontaktWeitere Informationen
11.0610-17:00Thüringer Landessternwarte Tautenburg
Sternwarte 5
07778 Tautenburg
"Tag der offenen Tür"
Vorträge und Teleskopbesichtigung
webmaster@tls-tautenburg.deKlick hier
12.0619:00Astronomiemuseum (Sternwarte Sonneberg)
Sternwartestrasse 32
96515 Sonneberg
Montagsvortrag mit
Prof. Alan Harris (DLR und NEOShield-2):
"Die Erforschung der erdnahen Asteroiden: Können wir eine Kollision mit der Erde verhindern?"
tm@astronomiemuseum.deKlick hier
23.0620:00Bayerische Volkssternwarte Neumarkt i.d.OPf
Fritz-Weithas-Sternwarte
Am Höhenberg 31
92318 Neumarkt i.d.OPf.
Eine Reise durch unser Sonnensystem – Von der Sonne bis zum Reich der Kometenkerne (und Asteroiden)
Vortrag von Andreas Leonhardt, Bayerische Volkssternwarte Neumarkt i.d.OPf. e.V.
im Anschluss Beobachtung von Himmelsobjekten mit unseren Teleskopen (bei geeigneten Wetterverhältnissen)
info@sternwarte-neumarkt.deKlick hier
28.0618:00Haus der Astronomie
Königstuhl 17
69117 Heidelberg
Wann immer es am Haus der Astronomie heißt "Science Meets Fiction", verwandelt sich unser Auditorium in einen Kinosaal: Wir zeigen Ihnen einen bekannten Blockbuster mit Bezug zu Astronomie und Raumfahrt - in Dolby Surround und voller Länge, wenn auch ohne Popcorn und Getränke. Gleichzeitig möchten wir den Hollywood-Filmemachern aber auch etwas genauer auf die Finger schauen: Was ist wissenschaftlich gesehen tatsächlich möglich und was der Phantasie des Drehbuchautors entsprungen? Gemeinsam mit einem Experten oder einer Expertin auf dem jeweiligen Forschungsgebiet gehen wir dem Thema auf den Grund. Anlässlich des Asteroid Days 2017 widmet sich Dr. Carolin Liefke am Mittwoch, dem 28. Juni um 18 Uhr der Frage, was wir eigentlich über Asteroiden, die der Erde nahekommen, und ihre mögliche Bedrohung für uns und das Leben auf der Erde wissen. Steht uns wirklich ein Einschlag aus dem Kosmos bevor, der das Leben auf der Erde vernichten könnte, und wenn ja, was kann man dagegen unternehmen? Dazu zeigen wir "Armageddon - Das jüngste Gericht".liefke@hda-hd.deKlick hier
30.0610:00CvO University of Oldenburg
Carl-von-Ossietzky-Straße 9-11
26129 Oldenburg
Kleine Ausstellung, um Informationen über Asteroiden und Videos zu präsentieren. Kometenbeobachtung im Laufe des Tages.esther.drolshagen@uni-oldenburg.deKlick hier
30.0614:30-21:00Sternwarte Zollern-Alb
Am Wasserturm 4
72348 Rosenfeld
Für Gruppen/Schulen auf Voranmeldung, Beginn nach Terminvereinbarunginfo@sternwarte-zollern-alb.deKlick hier
30.0617:00Olbers-Planetarium
Hochschule Bremen
Werderstaße 73
28199 Bremen
Vortrag von Planetariumsleiter Andreas Vogel: Asteroiden - Gefahren aus dem All?mail@planetarium-bremen.deKlick hier
30.0618:00Schul- und Volkssternwarte Suhl
Hoheloh 1
98527 Suhl
18:00 Uhr: Dieter Heinlein (Europäisches Feuerkugelnetzwerk-DLR): 10 Jahre Station EN Kamera Suhl

19:00 Uhr: Olaf Kretzer (Leiter Schul- und Volkssternwarte Suhl): 70 Jahre Meteoritenfall Sichote-Alin - die Gefahr aus dem All?!

20:00 Uhr: Eröffnung der Ausstellung "Gefahren aus dem All" im Ausstellungssaal der Schul- und Volkssternwarte Suhl

- Präsentation des neuen Meteoriten
- Ausstellung von Meteoriten (Fa. Cosmocolor Zella-Mehlis)
kontakt@suhler-sternfreunde.deKlick hier
30.0618:00Volkssternwarte Dieterskirchen
Neunburger Str. 24
92542 Dieterskirchen
18:00:
Eröffnung in der Sternwarte
Sonnenbeobachtung durch Teleskope mit H-Alpha- und Weißfilter
Planetariumsshows zum Thema “Asteroiden in unserem Sonnensystem”

20:00: Vortrag von Dr. Gero Rupprecht “Asteroiden – klein aber gemein”

22:00: Beobachtungsnacht am Teleskop in der Sternwarte
Planetariumsshows zum Thema “Asteroiden in unserem Sonnensystem”
info@sternwarte-dieterskirchen.deKlick hier
30.0619:00Volkssternwarte Ennepetal
Hinnenberg 80
58256 Ennepetal
Vortrag „NEOShield-Projekt“info@volkssternwarte-ennepetal.de Klick hier
30.0619:30-21:00Schlaues Haus
Schlossplatz 16
26122 Oldenburg
Vortrag von Dr. Gerhard Drolshagen Dr. Gerhard Drolshagen von der Universität Oldenburg informiert über Risiken, Abwehrmöglichkeiten, aber auch über die Wissenschaft und Chancen dieser Brocken aus dem All. Zurzeit sind mehr als 15.000 Asteroiden bekannt, die der Erde relativ nahe kommen können und die man als sogenannte NEOs (Near-Earth Objects) bezeichnet. renate.gerdes@uni-oldenburg.deKlick hier
30.0619:30URANIA-Planetarium und Bürgel-Gedenkstätte
Gutenbergstraße 71/72
14467 Potsdam
Dabei zeigen wir unter anderem den ESO-Kurzfilm „Asteroid Impact Mission“ und klären über große und kleine Brocken in unserem Sonnensystem auf. planetarium@urania-potsdam.deKlick hier
30.0620-23:00Archenhold-Sternwarte
Alt-Treptow 1
12435 Berlin
20:00
Deep Impact (Film)
Zufällig entdeckt eine Gruppe junger Hobby-Astronomen, dass ein riesiger Komet auf die Erde zurast. Ein Zusammenprall würde die Erde zerstören und alles Leben auslöschen. Im Kampf gegen die Zeit muss die Menschheit versuchen, sich und ihre Welt zu retten.

Ab 22:00
Beobachtung an verschiedenen Instrumenten und Diskussion mit Astronomen
info@planetarium.berlinKlick hier
30.0620:00Bayerische Volkssternwarte München
Rosenheimer Str. 145h
81671 München
Vortrag: NEOShield-2: Wissenschaft und Technologieentwicklung zum Schutz vor Asteroideneinschlägeninfo@sternwarte-muenchen.deKlick hier
30.0620:00Bayerische Volkssternwarte Neumarkt i.d.OPf
Fritz-Weithas-Sternwarte
Am Höhenberg 31
92318 Neumarkt i.d.OPf.
Kinderabend: Saturn – Ein Planet mit „Schwimmreifen“ (für Kinder ab 6 Jahren)
Erfahren Sie auch mehr über Asteroiden!
von und mit Andreas Leonhardt, Bayerische Volkssternwarte Neumarkt i.d.OPf. e.V.
im Anschluss Beobachtung von Himmelsobjekten mit unseren Teleskopen (bei geeigneten Wetterverhältnissen)
info@sternwarte-neumarkt.deKlick hier
30.0620:00Planetarium am Insulaner
Munsterdamm 90
12169 Berlin
Dabei wird neben der 360° Planetariumsshow "Incoming! Kosmische Kollisionen" der California Academy of Sciences, die einmalig an diesem Tag im Planetarium am Insulaner gezeigt wird, in einem Vortrag der momentane Forschungsstand zu diesem Thema zusammengefasst. info@planetarium.berlinKlick hier
30.0620:00Sternwarte Amberg-Ursensollen
Am Rängberg (hinter den Tennisplätzen)
92289 Ursensollen
Die Sternwarte Amberg-Ursensollen beteiligt sich am Asteroid Day am 30.6.2017 durch eine öffentliche Veranstaltung mit Vorträgen und Computersimulationen zu den Themen Entdeckung und Eigenschaften von Asteroiden, Einschlagszenarien und Abwehrstrategien. Die Vorträge beginnen um 20:30 Uhr, anschließend findet bei klarem Himmel eine Beobachtungsnacht mit dem großen Sternwartenteleskop statt. Dabei werden die Sternwartenastronomen unter anderem versuchen, einen der größeren Asteroiden direkt auf die Leinwand im Vortragsraum zu projizieren.matthias.maendl@t-online.deKlick hier
30.0620:00Sternwarte Diedorf
Pestalozzistr. 17a
86420 Diedorf
Was wissen wir über Asteroiden, was über die Gefahr durch Einschläge auf der Erde? Gibt es bereits Möglichkeiten, drohende Einschläge zu verhindern? Diese Fragen beantworten wir in kurzen Vorträgen. Bei schönem Wetter bieten wir nach Einbruch der Dunkelheit Sternbeobachtung an, bzw. bei schlechtem Wetter eine Sternführung im Planetarium. info@sternwarte-diedorf.deKlick hier
30.0620:00Sternwarte Solingen
Sternstraße 5
42719 Solingen
Asteroid Day 2017 - Fällt uns der Himmel auf den Kopf?

Referenten: Dr. Frank Lungenstraß & Fabian Reimann

Wir stellen in Kurzvorträgen und unserer Show "Kosmische Katastrophen" das Szenario vor. Kann uns der Himmel auf den Kopf fallen?

Da Fabian Reimann aktiv am NASA-citizen Science Project "Target Asteroids!" des OSIRIS-Rex-Missionteams beteilige werden wir auch eigene wissenschaftliche Daten präsentieren.

Bei gutem Himmel kann später am Abend - bis längstens etwa 24 Uhr - auch ein wenig der Himmel beobachtet werden.
info@sternwarte-solingen.deKlick hier
30.0620:00Theaterstadel Markdorf
Gehrenberg 1
88677 Markdorf
NEOShield-2 Asteroid Night:
- NEOShield-2 Projekt Präsentation
- Filmvorführung: „51° Nord“
- Ausklang in lockerer Atmosphäre und Diskussion
info@neoshield.euKlick hier
01.0714:00Astronomiemuseum (Sternwarte Sonneberg)
Sternwartestrasse 32
96515 Sonneberg
Am 01.07.2017 können Sie sich dann selbst ein Bild machen: Wir suchen auf original Fotoplatten aus dem Sonneberger Felderplan nach Asteroiden. Dazu vergleichen wir am historischen Blinkkomparator verschiedene Aufnahmen aus der Ekliptik und suchen nach Spuren der Asteroiden im Hauptgürtel zwischen Mars und Jupiter.

Kinder können sich ihren eigenen Asteroiden basteln und selbstverständlich beim Asteroiden-Krater schießen auch ausprobieren, was passiert, wenn er einschlägt.

Um 14 und um 16 Uhr zeigen wir einen Kurzfilm zur Bergung des Sikhote Alin Meteoriten im russischen Original mit deutschen Untertiteln, der vor 70 Jahren in Sibirien niederging. In unserer Ausstellung haben wir große Bruchstücke dieses Meteoriten, die Sie besichtigen können.

Um 21 Uhr zeigen wir den Film "51 Degrees North" im englischen Original. Darin geht es um das fiktive "Ende der menschlichen Zivilisation". Im Film wird angenommen, dass der Einschlag eines großen Asteroiden kurz bevorsteht und nicht mehr abzuwenden ist. Wie wird sich die Menschheit in den wenigen verbleibenden Wochen verhalten?

Bei geeignetem Wetter werden wir anschließend mit den Teleskopen der Sternwarte nach Asteroiden am Nachthimmel suchen. Einige Asteroiden im Hauptgürtel sind für eine Beobachtung hell genug, um sie am Nachthimmel ausfindig machen zu können.
tm@astronomiemuseum.deKlick hier
01.0720:00Astronomische Vereinigung Weikersheim e.V.
Zwerchweg 3
97999 Igersheim
Vorträge und Beobachtungsabendwebmaster@sternwarte-weikersheim.deKlick hier
01.0720:00Sternwarte Hofheim
Ahornstraße 11
65719 Hofheim
Beobachtungsabendinfo@sternwarte-hofheim.de Klick hier
01.0720:00Sternwarte Zollern-Alb
Am Wasserturm 4
72348 Rosenfeld
Die Veranstaltungen umfassen folgende Inhalte:
- PowerPoint-Präsentation zum Thema Kometen/Asteroiden und (Schwerpunkt) NEOs
- Präsentation einiger Meteoriten aus unserer eigenen Sammlung
- Live-Beobachtung von Meteoriten (sofern einige zu beobachten sind) im Bereich Radioastronomie und
Präsentation früherer Aufzeichnungen (z.B. Perseiden 2016)
- Bei geeigneter Wetterlage: Beobachtung der Sonne in verschiedenen Wellenlängen mit verschiedenen
Geräten, sowie einiger Sterne und der Venus am Tageshimmel mit unserem 80 cm Cassegrain
info@sternwarte-zollern-alb.deKlick hier
02.0711-17:00Volkssternwarte Ennepetal
Hinnenberg 80
58256 Ennepetal
11:00 – 17:00 Uhr
Veranstaltung zum Asteroiden-Tag 2017 mit verschiedenen Aktionen
12:00 Uhr - 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
jeweils Vortrag „NEOShield-Projekt“ zum Asteroiden-Tag 2017
info@volkssternwarte-ennepetal.de Klick hier
07.0720:00Sternwarte Regensburg
Ägidienplatz 2
93047 Regensburg
Wir beginnen die Veranstaltung um 20 Uhr mit einem Themenvortrag zum Thema Gefahren durch Asteroiden.
Im Anschluss können die Besucher in unserem geologischen Schauraum echte Meteoritenstücke (sowohl Eisenmeteoriten – darunter auch ein 3kg-Brocken - als auch Gesteinsmeteoriten) bewundern und bei klarem Himmel findet eine Sternführung und Himmelsbeobachtung auf unserer Dachplattform mit diversen Teleskopen statt.
astronomie@sternwarte-regensburg.deKlick hier
12.0810-18:00Marktfest
Marktplatz
08451 Crimmitschau
Informationsstand der Schul- und Volkssternwarte "Johannes Kepler" über Asteroiden und mögliche Abwehr-Massnahmen/NeoShield-2tanja@steinmetzatelier.deKlick hier

Asteroid Day 2017 Live

ASTEROID DAY TO PRODUCE FIRST EVER 24-HOUR GLOBAL BROADCAST ABOUT ASTEROID IMPACT HAZARD

ESA, JAXA and NASA join Prof. Brian Cox, astronauts, esteemed scientists and technologists on June 30, to create a global conversation about asteroids.

asteroid day 2017 24-hour live broadcastLUXEMBOURG, SILICON VALLEY — On June 30, asteroids will make history as the focus of a conversation shared around the world on the first ever global 24-hour broadcast about space and the role of asteroids in our solar system.

Asteroid Day LIVE, produced by Asteroid Day and sponsored by OHB, BCE and the Government of Luxembourg, will be distributed around the world via a dedicated SES satellite network. The 24-hours of programming will be hosted by Professor Brian Cox, prominent British physicist, author and BBC commentator, who will be joined in studio and around the world by famed astronauts, and expert scientists, technologists and researchers in planetary science.

“I am very pleased to be hosting Asteroid Day LIVE this June 30,” stated Prof. Cox. “This is a first-of-its-kind broadcast, celebrating and showcasing new discoveries in science that can help us understand our place in the solar system and nature – and in particular, the behaviour of asteroids. I’m very enthusiastic about it because asteroids provide a great opportunity for our civilisation, but also can pose great threats; we ignore them at our peril.”

Asteroid Day was sanctioned by the United Nations in 2016, as a “global day of education to raise awareness about asteroids.” This year, Asteroid Day includes the support and participation of the European, Japanese and American space agencies, as well as numerous business and media partners, including Discovery Channel, which is producing their own special on asteroids to be released June 30. These two special broadcasts complement more than 700 events occurring in 190 countries on and around June 30.

“For the first time in history, assets of our new space economy are enabling us to have a global conversation about space, and in particular, asteroids, via a global space network spanning all time zones,” explained Asteroid Day Co-founder Danica Remy. “This is truly exciting, as citizens around the world will be able to hear from Asteroid experts on the broadcast, while participating in local events and sharing their views on various social media platforms.”

Asteroid Day LIVE will be the first ever 24-hour live broadcast from the new Broadcasting Center Europe (BCE) studio at RTL City, Luxembourg. The program will air on various local channels subscribing to the SES satellite network, and via the Asteroid Day website. View our full schedule here and this article for instructions to watch the broadcast.

“At SES, we value technology as a tool to improve and save lives,” stated Ruy Pinto, SES Deputy CTO. “We are proud to be sponsoring this global awareness campaign to learn about asteroids, the impact hazards they may pose, the resources they may one day yield and what we can do to ensure we have the best technology available to protect our planet.”

Guests for Asteroid Day LIVE include (partial listing)

View the full Line-up of the Luxembourg program, here. 

NASA and the University of Arizona’s programs

Everything you always wanted to know about near-Earth objects and planetary defense but were afraid to ask. At NASA, every day is Asteroid Day, with NASA-funded projects accounting for more than 90 percent of worldwide efforts in asteroid detection and mitigation. This live one-hour special will explain how NASA finds, tracks and characterizes near-Earth asteroids and how the agency is planning for planetary defense.                            

The University of Arizona’s Lunar and Planetary Laboratory stands at the forefront of asteroid science.  Besides leading NASA’s OSIRIS-REx Asteroid Sample Return Mission, UA/LPL also manages the world’s most active program to identify and track Near-Earth Objects (NEOs).  Join us for a presentation by UA/LPL’s pioneers on the asteroid frontier.

In addition to the 24-hour live Asteroid Day LIVE broadcast, Discovery Channel has produced a special about asteroids and Asteroid Day, which will air on June 30.

“We are proud to be the principal media partner of Asteroid Day for the third year in a row, and excited to help raise awareness and spread the word among our fans through our Discovery networks around the world. As part of this partnership and to contribute to the cause, Discovery has produced a special documentary called “How to Survive an Asteroid Impact” and a 3 minute Virtual Reality video that recreates the impact of the asteroid that crashed in Tunguska in 1908. In June, Discovery Science will support Asteroid Day, with special asteroid themed programming giving viewers an insight on the risks behind asteroids, how scientists are trying to protect our planet from them and what viewers should do if one was just about to impact their city.”

“We are very pleased to host the Asteroid Day event in Luxembourg, enhancing the excitement that our SpaceResources.lu initiative is generating across the world,” stated Deputy Prime Minister and Minister of the Economy, Étienne Schneider. “The partnership with the Asteroid Day activities is offering the Grand Duchy an additional opportunity to set its course in the space sector where the country is becoming increasingly important.”

SOCIAL MEDIA: Join us in the Asteroid Day conversation:

TWITTER: @asteroidday #AsteroidDay, #AsteroidDayLive;
FACEBOOK: www.facebook.com/AsteroidDay #AsteroidDay, #AsteroidDayLive
YOUTUBE: www.youtube.com/user/asteroidday

NEOShield-2 participation:

The NEOShield-2 team will participate in the live broadcast with a series of videos explaining the project in general, the NEOTωIST demo mission concept in details and the achievements of the project so far.

As the Asteroid Day coordinator in Germany, the NEOShield-2 team will also have a small live participation during the broadcast to update the general public about the activities taking place locally and it will also be part of the the Discovery Science documentary.

Stay tuned via our social media platforms: Facebook & Twitter

 

Meteorite impact caused long-lived volcanic eruptions on Earth

meteorite impact volcanic eruptions sudbury

A photomicrograph of a vesicular green shard from the Onaping Formation of the Sudbury impact basin. Credit: Paul Guyett, Trinity College Dublin.

Meteorite impacts can produce more than craters on the Earth – they can also spark volcanic activity that shapes its surface and climate by bringing up material from depth. That is the headline finding of an international team, led by geochemists from Trinity College Dublin, who discovered that large impacts can be followed by intense, long-lived, and explosive volcanic eruptions.

The team studied rocks filling one of the largest preserved impact structures on the planet, located in Sudbury (Ontario, Canada). The ‘bolide’ hit the Earth here 1.85 billion years ago and excavated a deep basin, which was filled with melted target rocks and, later, with jumbled mixed rocks full of tiny volcanic fragments.

Not only are there volcanic fragments throughout the sequence of the 1.5 km-thick basin but they have a very distinctive angular shape, which the scientists explain resembles a ‘crab claw’. Such shapes form when gas bubbles expand in molten rock that then catastrophically explodes—a feature of violent eruptions involving water, and which can be seen under glaciers in Iceland, for example. In the crater, these took place for a long period of time after the impact, when the basin was flooded with sea water.

The key finding of the research, just published in the Journal of Geophysical Research: Planets, is that the composition of the volcanic fragments changed with time. Right after the impact, volcanism is directly related to melting of the Earth’s crust. However, with time, volcanism seems to have been fed by magma coming from deeper levels within the Earth.

Professor of Geology and Mineralogy at Trinity, Balz Kamber, said: “This is an important finding, because it means that the magma sourcing the volcanoes was changing with time. The reason for the excitement is that the effect of large impacts on the early Earth could be more serious than previously considered.”

On the early Earth there was a relatively brief period during which ca. 150 very large impacts occurred, whereas since then, only a handful have hit the Earth.

Professor Kamber added: “The intense bombardment of the early Earth had destructive effects on the planet’s surface but it may also have brought up material from the planet’s interior, which shaped the overall structure of the planet.”

The findings raise interest in topical research on similar volcanism on other planetary bodies like Mercury, Venus, Mars and the Moon. There, unlike on the Earth, the lack of plate tectonics and erosion help preserve surface features, which are probed by space craft.

The insight from Sudbury is complemental, the geologists say, because you can directly observe the rocks with your own eyes and collect loads of samples for detailed study in the lab.

More information: Teresa Ubide et al, Protracted volcanism after large impacts: Evidence from the Sudbury impact basin, Journal of Geophysical Research: Planets (2017). DOI: 10.1002/2016JE005085

Original article here.